News

vorwärts/rückwärts gehen landauf, landab und starten das neue Jahrzehnt mit einer kleinen feinen Tour. Mit dabei: alte, neue, neuere und neuste Musik.

Kleiner Vorgeschmack.

vorrc3bcckmoshV_R innen mitte14022355_1753108504963940_4338736034810283193_nVR_Christine_Wick
Fotos: Cristina Marx, Christine Wick

 

11. Januar im Kunst- und Kurhaus Katana, Nürnberg

12. Januar in der Guten Stube im Hoffart- Theater, Darmstadt

18. Januar bei Jazz im Grundtvig- Haus, Sassnitz

 

gefördert von

musikfonds_web_color BKM_2017_Web_de

 

 

 

 

————-

—Zwei neue Tonträger sind bei Trouble in the East erschienen: Das Debutalbum Matsch&Schnee und das neue Album  vorwärts/rückwärts „Rewarding Environment“.

 

Wolf Kampmann darüber im Jazzthing Nov/Dez 2019:

Bassistin Maike Hilbig weiß wie kaum eine andere die Freiheit und Kompromisslosigkeit des Free Jazz mit der unterhaltsamen Verbindlichkeit ganz alltäglicher Lebenserfahrung zu verbinden. Diese Qualität stellt sie in ihrer neuen Band Vorwärts/Rückwärts gemeinsam mit Posaunist Gerhard Gschlößl und Cellist Johannes Fink auf der CD „Rewarding Environment“ (Trouble in The East Records) unter Beweis. Die Songs des Trios sind von einer warmen Klanganmutung, deren knackige Kurzweiligkeit streckenweise an den Jazz der 1920er- und 1930-Jahre erinnert, ohne auf deren Versatzstücke zurückzugreifen. Dasselbe lässt sich von „Matsch und Schnee“ (Trouble in The East Records) sagen, einer Duo-CD mit Saxofonistin Silke Eberhard. Es ist nicht dieses selbstverliebte Wir-unter-uns-Ding vieler ihrer männlichen Kollegen. Mit verstiegener Inbrunst und explosiver Leidenschaft, aber auch mit leichtfüßigem Frohsinn und Lust am Quatschen improvisieren sich die beiden Exponentinnen der Berliner Free-Jazz-Szene durch zehn wundervolle Songs.

 

—Meine CDs kann man kaufen, bei dem neuen Free- und Avantgarde-Jazz-Label Trouble in the East .

vr cover